WINNETOU - KARL MAY

Karl May ist einer der meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache und laut UNESCO einer der am häufigsten übersetzten deutschen Schriftsteller. Die weltweite Auflage seiner Werke wird auf 200 Millionen geschätzt, davon 100 Millionen in Deutschland.

 

Die bekannteste Figur von Karl May ist unumstritten „Winnetou, der Häuptling der Mescalero-Apachen, verkörpert den tapferen und edlen Indianer, der mit seiner „Silberbüchse“ und seinem Pferd „Iltschi" für Gerechtigkeit und Frieden kämpft. Am 30. März 1912 starb Karl May, der Vater von Winnetou, Old Shatterhand. Er hinterlässt einer der faszinierendsten und erfolgreichsten Geschichten für die deutsche Kultur. Sein Erbe ist die größte Abenteuererzählung zweiter Blutsbrüder, unterschiedlicher Rasse und Herkunft, welche zum Symbol von Freundschaft und Völkerverständigung für Millionen und Generationen werden.

Das erfolgreichste und bekannteste Buch Karl Mays ist „Der Schatz im Silbersee", wurde: erstmals 1962 als Realfilm unter dem Titel „Der Schatz im Silbersee“ mit Lex Barker als Old Shatterhand und Pierre Brice als Winnetou. Der erste Karl May Film, der im Wilden Westen spielt, war ein großer Erfolg. Bei Produktionskosten von 3,5 Millionen DM (Deutsche Mark) brachte er ein Einspielergebis von 6,4 Millionen DM an den Kinokassen. Mit rund 17 Mio. Kinobesuchern gehört „Der Schatz im Silbersee“ zu einer der erfolgreichsten deutschen Filme, gefolgt von der Verfilmung „Winnetou 1“ mit ca. 14 Mio. Besuchern.

Der Schatz im Silbersee

Noch heute zählen die Karl May Verfilmungen zu einer der erfolgreichsten Kinoverfilmungen des deutschen Kinos und werden im Fernsehen, bei den verschiedensten TV Sendern, immer wieder gern wiederholt. Bisher über 600 mal. Da die Karl May Verfilmungen großes Kino für die ganze Familie sind, finden die meisten Wiederholungen (u.a. „Winnetou 1+2+3" und „Der Schatz im Silbersee“) immer um die Weihnachtszeit statt.

Und „Winnetou“ ist nicht -out-. Durch die Festspielbühnen der Karl May Spiele werden in Deutschland alljährlich Große und Kleine Fans mit den Romanerzählungen LIVE fasziniert, die spannenden Abenteuer zu erleben. Mit einem neuen Rekord-Ergebnis endete die Saison 2014 der Karl-May-Spiele Bad Segeberg: 329.393 Zuschauer sahen im Freilichttheater am Kalkberg die rasante Inszenierung „Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado“, seit bestehen der Festspielbühne im Jahr 1952.

 

Und die Faszination um „Winnetou" und „Karl May" geht weiter.

DIE WELT DES APACHEN

Die Welt des Apachen

News zum neuen Winnetou Film

Rat Pack

Artikel zur neuen Welt von Winnetou

Werbeanzeige