Winnetou-Lesung mit Jean-Marc Birkholz

WINNETOU kommt nach Düsseldorf

„Sie kannten ihn alle – Winnetou – den edlen Häuptlingssohn vom Stamme der Mescalero-Apachen. Sein Name lebte in jedem Zelt, in jeder Blockhütte, an jedem Lagerfeuer. Er war Freund und Beschützer aller Hilflosen, aber unerbittlicher Gegner aller Ungerechten.“

Nun kommt Schauspieler Jean-Marc Birkholz für eine Winnetou-Lesung, am 13. Juli 2018, auch nach Düsseldorf. Als Schauspieler spielt Jean-Marc Birkholz seit vielen Jahren die Helden Karl Mays auf der Theaterbühne und hat zahlreiche Hörspiele gesprochen. Jetzt können ihn alle in einer Lesung erleben. Dabei setzt er nicht nur Karl Mays Texte wirksam in Szene, die Zuhörer erleben auch die Verwandlung von der Person Jean-Marc Birkholz in Winnetou.

Doch wer war dieser Karl May eigentlich?

Karl Friedrich May (* 25. Februar 1842 in Ernstthal; † 30. März 1912 in Radebeul) war einer der produktivsten deutschen Autoren von Abenteuerromanen. Er ist einer der meistgelesenen Schriftsteller deutscher Sprache und laut UNESCO einer der am häufigsten übersetzten deutschen Schriftsteller. Die weltweite Auflage seiner Werke wird auf 200 Millionen geschätzt, davon 100 Millionen in Deutschland.

Bekannt wurde Karl May vor allem durch seine sogenannten Reiseerzählungen, die vorwiegend im Orient, in den Vereinigten Staaten und im Mexiko des 19. Jahrhunderts angesiedelt sind. Insgesamt 94 Bände führt heute die Liste der Werke Karl Mays auf, wie sie vom Karl-May-Verlag seit 1913 in der Reihe Karl Mays gesammelte Werke (ab Band 91 auch Karl Mays gesammelte Werke und Briefe) herausgegeben wurden. Viele seiner Werke wurden bereits verfilmt, für die Bühne adaptiert, zu Hörspielen verarbeitet oder als Comics umgesetzt.

Der Karl-May-Verlag Bamberg setzt allerdings 2019 seine Reihe der Gesammelten Werke und Briefe Karl Mays fort. Die Bände 95 und 96 werden voraussichtlich “Briefwechsel mit seinen ‘Kindern'” heißen.

Besondere Berühmtheit erlangte Karl May allerdings durch die in drei Bänden zusammengefassten Geschichten des Häuptlings der Apachen: Winnetou. Darüber hinaus bestritt der Häuptling der Apachen auch weitere große Abenteuerromane mit seinem Blutsbruder Old Shatterhand oder seinen Freunden wie Old Firehand und Old Surehand. Über diese Geschichten erlangte Winnetou nicht nur große Berühmtheit, sondern wurde zum Helden über Generationen.

Mit Schauspieler Jean-Marc Birkholz kann das Sky-Office für eine Lesung, am 13. Juli 2018, einen ganz besonderen Gast in der Landeshauptstadt Düsseldorf begrüßen. In einem lebendigen Vortrag, vor geplanten 100 Gästen, wird Jean-Marc Birkholz sein Zuhörer in eine Welt voller spannender Abenteuer, heftigen Zweikämpfen und Geschichten von hohen Werten und tiefer Freundschaft entführen.

Dabei erleben die Zuschauer und Zuhörer eine teils plastische Lesung aus Karl Mays „Winnetou“, teils sympathische Schilderung des eigenen Lebensweges: „vom Dachklempner zum Schauspieler“, teils farbiger Einblick in das rundum einer solchen Karl-May-Freiluftaufführung – den täuschend echten Nachbau der “Silberbüchse”, die Echt-Haar-Winnetou-Perücke, seinem prächtigen Winnetou-Kostüm und die Darstellung der symbolträchtigen “Blutsbrüderschaft” inklusive.

Der Schauspieler liest hierbei nicht nur aus Karl Mays 1893 erschienenen Roman “Winnetou 1”, sondern berichtete zwischendurch auch anhand von Anekdoten und Bildprojektionen von seiner Arbeit als Schauspieler auf der Freilichtbühne.

Angefangen habe eigentlich alles an der Landesbühne Sachsen, wo Jean-Marc Birkholz seinen ersten Winnetou gespielt habe, und das, obwohl er nicht einmal habe reiten können, erfahren die Besucher. Von 2001 bis 2006 verkörperte Jean-Marc Birkholz die Rolle von Winnetou zunächst auf der Felsenbühne Rathen. Seit 2008 ist Jean-Marc Birkholz nun bei den Karl-May-Festspielen im sauerländischen Elspe verpflichtet. Zunächst übernahm er Rollen “Bloody Fox”, “Kleiner Bär”, “Old Firehand” und sogar „Old Shatterhand“, bevor er dann im Jahr 2012 schließlich wieder “Winnetou” wurde.

Übrigens ist es nicht ganz ungefährlich der Darsteller von „Winnetou“ zu sein. Einmal habe er sich bei einer wilden Verfolgungsszene einen Bänderriss am Fuß zugezogen, und ein anderes Mal sei er bei einem Kampf im Gesicht verletzt worden. Dennoch mache ihm die ganze Sache noch immer großen Spaß, was nicht nur an der kollegialen Arbeitsatmosphäre, sondern auch an seiner Begeisterung für Karl May und dessen abenteuerlichen Geschichten liege.

Welche Einblicke wird Jean-Marc Birkholz an diesem Abend geben? Da ist auf der einen Seite der Schauspieler und Synchronsprecher Jean-Marc, der einen Einblick in seine Arbeit gibt: Wie macht man das, „in eine Rolle schlüpfen”? Wie liest man fremde Texte gut vor? Wie lange muss er üben? Kann das jeder lernen? Und möchte man eigentlich auf der Straße als „Winnetou” angesprochen werden? Auf der anderen Seite möchte die Lesung aber auch einen neuen Zugang zu den Werken Karl Mays bieten.

Mit vielen Beispielen aus seinen sehr zahlreichen Auftritten in den verschiedensten Rollen als Indianer oder “weißer Mann” erläutert Jean-Marc Birkholz die Vorgänge auf und hinter der Freilichtbühne in Elspe. Auch das ist sicherlich spannend, etwas mehr über die genauen Abläufe einer solch großen Theaterproduktion im Sauerland zu erfahren. Geknüpft an Herausforderungen für jede neue Festspielsaison.

Mit seiner eindrucksvollen Baritonstimme, wechselnden Tempi und Laustärken bringt er den Zuhörern an diesem Abend als Ich-Erzähler „Old Shatterhand“ die bewegte Geschichte der selbstherrlichen Aneignung der indianischen Ländereien durch weiße Siedler und den heroischen Kampf der Apachen gegen den Bau einer ungewollten Eisenbahnlinie durch ihr Land zu Gehör. Dabei zieht Jean-Marc Alt und Jung Zuhörer gleichermaßen in seinen Bann. Die Geschichte um Winnetou, seine schöne Schwester Nscho-Tschi und den Kampf mit den weißen Gangstern untermalte Jean-Marc mit Berichten von den Aufführungen bei den Karl-May-Festspielen in Elspe.

Dabei lässt sich tatsächlich Karl Mays Werk als engagierter Aufruf zu interkulturellem Respekt lesen und als Botschaft eines multinationalen und multikulturellen Miteinanders. Lassen Sie sich ebenfalls einen Abend lang mit der Geschichte um den Apachenhäuptling Winnetou verzaubern, und erleben Sie dabei Schauspieler und Synchronsprecher Jean-Marc Birkholz in facettenreichen Verwandlungen kennen.

Veranstaltungsort:

Sky Office Düsseldorf

Kennedydamm 24

40476 Düsseldorf

Termin:

13. Juli 2018

Eintrittspreis:

Erwachsene : 12,50 Euro Kinder : 9,50 Euro

Das Eintrittskartenkontingent ist für diesen Termin beschränkt auf 100 Karten. Das entspricht für diesen Termin 100 zugelassener Sitzplätze.

Die Eintrittskarten können im Vorverkauf nur Online gekauft werden. Keine Abendkasse am Veranstaltungstag.

Eintrittskarten unter: www.winnetou-lesung.de

Schreibe einen Kommentar