Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg

Bad Segeberg.

Gut eine Woche vor Beginn der 67. Karl-May-Spiele zeigte das Ensemble am Freitag, den 15.06.18 am Kalkberg erste Szenen aus dem Stück “Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg”. Mit dabei sind unter anderem Jan Sosniok als “Winnetou”, Christine Neubauer als “Judith Silberstein” und Jochen Horst als “Harry Melton”. Horst war Mitte April für Karsten Speck eingesprungen, der seine Rolle aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste.

Die Pferde sind gesattelt, Silberbüchse und Henrystutzen sind geputzt: In wenigen Tagen beginnen die Karl-May-Spiele. Am Freitag präsentierten die menschlichen und tierischen Darsteller vorab schon mal erste Ausschnitte aus “Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg”. Neben Winnetou, Old Shatterhand und dem Schurken Harry Melton sind eine Menge Tiere weitere Stars der Show. Als heimliche Stars erwiesen sich am Freitag ein Esel, mehrere Ziegen und eine Gänseherde, die einen Siedlertreck begleiteten.

Kampf um eine Goldmine

In dem Stück “Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg” geht es um eine scheinbar uneinnehmbare Festung in den Bergen Mexikos, die ein Geheimnis birgt. Sie steht auf einer Goldmine, die Melton und seine Geliebte Judith Silberstein ausbeuten wollen. Gemeinsam mit Kriegern vom Stamme der Yuma wollen sie einen Treck mit deutschen Siedlern überfallen, um sie zur Sklavenarbeit zu zwingen. Doch Winnetou und Old Shatterhand machen ihnen ein Strich durch die Rechnung.

Karl May Spiele in Bad Segeberg, dargestellt: die drei Hauptdarsteller des diesjährigen Stückes

Aktuell ist ein Darsteller verletzt

Anstelle von Max König, der sich bei den Proben am Fuß verletzt hatte, spielte am Freitag bei der Pressekonferenz Sascha Hödel die Rolle des Yuma-Shetar. Sascha Hödel spielt diese Rolle ersatzweise auch am Premierenabend und am darauffolgenden Sonntag für Max König. Jan Sosniok ist in dieser Spielzeit zum sechsten Mal in der Rolle des edlen Apachenhäuptlings Winnetou zu sehen. Ihm zur Seite steht wieder Joshy Peters als sein Blutsbruder Old Shatterhand. Ihre durchtriebenen Gegenspieler sind Christine Neubauer als Judith Silberstein und Jochen Horst als Erzschurke Harry Melton.

550.000 Euro für Technik, Kostüme und Bühnenbild

“Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg” steht erst zum dritten Mal in der Geschichte der Karl-May-Spiele auf dem Spielplan. Davor war es 1969 und 2005 zu sehen. Die Kosten der Produktion betragen rund 4,8 Millionen Euro, 550.000 Euro wurden für Technik, Kostüme und das Bühnenbild investiert.

Die Premierenvorstellung am 23. Juni um 20.30 Uhr ist ausverkauft. Bis zum 2. September ist das Stück jeden Donnerstag, Freitag und Sonnabend um 15 Uhr und um 20 Uhr sowie jeden Sonntag um 15 Uhr zu sehen.

Das Team der Karl-May-Spiele von Bad Segeberg feierte mit der Saison 2017 zum fünften Mal in Folge einen erneuten Besucherrekord. 372.646 Besucher sahen die Inszenierung von “Old Surehand”.

Schreibe einen Kommentar